Paris 07 2011

 Nach einigem Jahren waren Christel und Günni wieder einmal in Paris. Mit von der Partie waren Sille, Claudia, Max, Jörg und Franz-Josef

Die Hinfahrt erfolgte in Jörgs ultramodernem Reisebus, man genießt die Fahrt

Zuerst steht ein Steifzug durch das Opernviertel auf dem Programm

Hier die Galeries La Fayette - ein Super-Kaufhaus

Dann ging es zum Place de la Concorde - ein zentraler Punkt in Paris

Die Tuilleries sind eine wundervolle Parkanlage, hier fährt ein Teil der Gruppe mit dem Riesenrad 

Nach erfolgter erster Stadtbesichtigung findet eine Dienstbesprechung im Cafe Dellac statt

Auf dem Zimmer 440 wird die Dienstbesprechung fortgesetzt, die Disziplin ist mit nur Mühe aufrechtzuerhalten

Am nächsten Morgen fahren wir mit der Metro zur Station St. Michelle, diese liegt an der Seine bei Notre Dame

Notre Dames - Am frühen Morgen hält sich der Betrieb noch in Grenzen

Entlang der Seine bieten zahlreiche Flohmarkthändler Bilder und sonstige Souveniers an

Im Centre Pompidu werden moderne Künstler ausgestellt - zahlreiche Kleinkünstler zeigen was sie können

Im Cafe Zefir, neben dem Hardrockcafe, fühlen wir uns sehr wohl

Den Abend verbringen wir am Eiffelturm, unterhalb des Trocaderos picknicken Jörg und Sille

Der Eiffelturm bei Nacht ist ein unvergessliches Erlebniss, wir genießen es mit Bier und Wein

Am nächsten Morgen sind wir wieder am Eiffelturm, diesmal soll er bestiegen werden

Claudia, Franz-Josef und Max hoch über Paris - Das Lachen ist Folge der Höhenkrankheit

Vom Eiffelturm aus hat man einen Rundblick über ganz Paris

Paris von oben

An der Seine, hier bei der Brücke Pont Neuf, wurde ein Strand mit weissem Sand und Palmen hergerichtet

Die Champs Elisee mit dem Triumpfbogen ist ein "Muß" für Touristen

Den Samstag Abend verbringen wir am Mont Matre, unterhalb der Kirche Sacre Coer

Von den Treppen am Sacre Coer genießen wir den Sonnenuntergang über Paris - Klasse

An den Treppen zum Sacre Coer präsentieren Kleinkünstler ihr Können - ein Genuss für's Auge

Am Sonntag besuchen wir einen der größten Flohmärkte der Welt

Claudia prüft, ob dieses wertvolle Teil in ihre Wohnung passt - ein Schnäppchen

Zum Abschluss besuchen wir noch einmal Paris Plage - bei strahlendem Sonnenschein

Herr Günni nutzt die verbleibende Stunde, um eine Sandburg zu bauen - ganz gelungen 

Ein wunderbares Wochenende geht zu Ende - Schade, schade, dass es schon vorbei ist

Druckversion Druckversion | Sitemap
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub