Schenna 2016 August

 

 

Gefrühstückt im Malcesine, Mittags schon in Schenna.  Gewohnt haben wir wieder in der Pension Georgenhöhe. Bei Marianne und Katrin haben wir uns wieder sehr wohlgefühlt. 

Wenn man nach dem Aufwachen vom Balkon schaut, geht einem das Herz auf. Da erst 7 Uhr, ist im unteren Bereich der Schatten des Ifingers. Wir haben wieder alles richtig gemacht!!!!  

Nachts ist der Ausblick genauso beeindruckend, Meran liegt zu unseren Füßen

Unser erster Weg nach dem Auspacken der Koffer geht zum Restaurant Georgenhof. 

Es empfiehlt sich einen Tisch zu reservieren. Für uns eines der besten Restaurants in Schenna.

Wegen erster Anzeichen einer Unterhopfung eilen wir 10 min. den Waalweg entlang zum Brunjaunhof

Im morgendlichen Sonnenschein Frühstücken in der Georgenhöhe - besser kann kein Urlaubstag anfangen

Am Marlinger Waalweg prüfen wir den Stand des Apfel- und Weinanbaues

Herr Günni ist mit dem Wachtumsstand des Weines zufrieden, wir sollten nächstes Jahr ausgiebig kosten

Im Köstenthaler Hof (hinter dem Taser Lift) hat man eine tolle Aussicht und kann sehr gut speisen, die Stube ist auch sehr schön

Von der Bergstation Meran 2000 kann man sehr schön zur Moschwaldalm gehen, landschaftlich sehr schön

Kurz vor der Moschwaldalm haben wir diesen Rehbock beobachtet

Die Moschwaldalm liegt sehr schön, man hat einen herrlichen Ausblick

Herr Günni wollte nur eine Kleinigkeit, diese entpuppte sich als Riesenportion Sauerfleisch - Sehr mager und saulecker 

Richtung Parkplatz Falzeben geht es steil berab, bergauf kommt man garantiert ins Schwitzen

Die Passer bevor sie durch die Kurzone fließt, sehr schön anzusehen, links Winterpromenade

Der Tappeinerpfad oberhalb von Meran führt nach Dorf Tirol. Er ist mit Pflanzen verschiedener Vegetationszonen bepflanzt. 

..und später natürlich zum Cafe Darling - wg Unterhopfung

Der Hausberg neben Bozen ist der Ritten

Trotz schlechter Sicht blickt man über die Seiseralm zu Langkofel, Plattkofel und zum Gletscher der Marmolata 

Freitag ist Markttag in Meran - Die Damen schauen nach Handtaschen, Günni nach Speck und Käse

Der Gasthof Ungericht in Kuenz bietet außer guten Essen auch ein Treckermuseum mit alten Porsche Treckern

Die Trecker-Oldtimer sind wirklich eine Augenweide und es gibt Dutzende davon

Herrn Günnis Lieblingsspeise - Lammkottletts - eine Meisterleistung vom Louis

Auf Sonne, Weltfrieden usw. -  Prost

Auf dem Balkon von Zimmer 5 gibt's noch einen Absacker - Der Mirto aus Sardinien hilft dem Vater auf das Fahrrad

Der Freund aller Verliebten und der Südtirolurlauber - auch Säufersonne genannt

Ein Besuch beim Schnugger Hof ist für uns ein muß

Was für eine Wiedersehensfreude - Hoh Zwerge hoh

Ach du Schreck - Der Schnuggerzwerg hat auf dem linken Auge den grauen Star - Da muss er sich drum kümmern

Bevor wir nach dem Essen den Anstieg zur Georgenhöhe angehen, schauen wir noch bei Barbara vorbei 

Wenn man morgends so aufwacht, hat man Lust etwas zu unternehmen - z.B. ein Picknick am Fischersee im Ultental

Wir parken nach 1 1/4 Std. Fahrt am Weißbrunnsee am Ende des Ultentals

An der Fiechtalm wird eine kurze Rast für ein Kaltgetränk eingelegt, von dort ist die Sicht super

Auf dem weiteren Weg hat man das Panorama der Ortlergruppe vor sich 

Der weitere Weg geht durch eine eindrucksvolle Landschaft

Der Weißbrunnsee von oben

Der Fischersee befindet sich in einer malerischen Umgebung

Eine Marendeplatte mit Wein und Bier verschönert die malerische Umgebung

Mangels weiterer Teilnehmer haben wir den Part "Zufriedenheit und Glückseligkeit " übernommen

Der weitere Weg wieder zum Weißensee führt durch eine bildschöne "Heidi-Landschaft"

Bei toller Fernsicht sind wir mit der Hirzer Seilbahn hoch nach Klammeben gefahren.

Nach wenigen Biegungen sieht man bereits die Hintereggalm und die Mahdalm in der Sonne liegen

An der Mahdalm schmeckt das Kaltgetränk bei einer super Fernsicht doppelt gut

Der Hirzer in voller Pracht - eindrucksvoll

Vor der Hirzer Hütte geben diese Alphornbläser ein Konzert 

Am letzten Urlaubstag gehen wir traditionsgemäß zum Cafe Darling um von Meran Abschied zu nehmen

Meran ist eine ideale Ergänzung für einen Wanderurlaub

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf unseren nächsten Urlaub - Ski Heil - Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub